• Devin Sancakli

Night of Light am 22. Juni

Aktualisiert: 12. Nov 2020

Am 22. Juni fand deutschlandweit und sogar in Teilen von Europa die Night of Light statt. An insgesamt über 3500 Orten allein in Deutschland wurden in der Nacht ab 22 Uhr historische Gebäude, Veranstaltungsstätten und ganze Viertel in rotes Licht getaucht um auf die Lage der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen, welche durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt ist. Seit Mitte März finden nahezu weltweit keine Großveranstaltungen mehr statt, kleinere Formate sind nur mit Infektionsschutzkonzept, Kontaktnachverfolgung und den AHA-Regeln möglich.

Zahlreiche Event-Unternehmen haben sich in Ulm unter dem Anstoß der CPN Event & Personal GmbH sowie unserem Partner Maurer Veranstaltungstechnik zusammen getan und kurzer Hand das Ulmer Münster und das Stadthaus am 22. Juni rot beleuchtet. Mit dabei waren: Die Ulm Messe GmbH, Maurer Veranstaltungstechnik, JB Lightning, CPN Event & Personal GmbH, das Roxy Ulm, Pscheidl Zeltbau, Videotechnik Bär, Gastroevents, HoGaKa, Moser Veranstaltungstechnik, die ratiopharm Arena, SHS Sicherheit & Service GmbH, Audio-Express Veranstaltungstechnik, Gold-Ochsen, Agentur-ME – unterstützt wurde das ganze außerdem durch die Stadt Ulm.















Neben dem Ulmer Münster und dem Stadthaus wurden zeitgleich auch die ratiopharm Arena in Neu-Ulm, das Roxy in Ulm sowie das Ulmer Theater rot beleuchtet. Auf diesem Weg wollen wir uns auch bei unseren Mitarbeitern bedanken die die Aktion tatkräftig unterstützt haben.


Ein kleinen Aftermovie der Night of Light in Ulm findet ihr auf unserem Instagram-Kanal.

Vielen Dank außerdem an Moritz Reulein für die Fotos und Lorenz Bee für das Video.

126 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen